StartseiteAnmeldenLogin
Willkommen

Herzlich willkommen
im Reich der Elemente,
Gast

Hier die Daten für
unseren Gastaccount:
Login: Gastaccount
Passwort: Ensis-Heres
Nachschlagewerk

Storyline

Schülerzeitung

Charaktere

Atlanten und Schriften
Partner

free forum


free forum


Teilen | 
 

 Cole Samson

Nach unten 
AutorNachricht
Cole Samson

avatar

Sternzeichen : Wassermann
Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 05.12.12
Alter : 23

BeitragThema: Cole Samson   05.12.12 15:17

{Cole Samson}
Don`t you worry, don`t you worry child - See heavens got a Plan for you


//Vorname:
Cole
//Nachname: Samson
//Spitzname: Samson
//Alter: 17 Jahre
//Geburtsdatum: 24.01.1995
//Geburt-und Wohnort: Miami, USA
//Beruf: keinen Tau was ich werden will... vielleicht geh ich zur Army, wie mein Vater es tat


{FAMILIE UND HAUSTIERE}

//Eltern: Michael Samson - Wenige kennen ihn zu Hause wirklich persönlich, viele erinnern sich an ihn als Bruder. Bruder im Krieg. Er war der beste Vater für mich und ich bedauere es sehr, dass er diesen Beruf wählte. Allerdings bin ich doch stolz auf ihn. Er lebte sein Leben für unser Land. Er opferte es für unser Land. Noch heute würde ich denjenigen umbringen, der ihn erlegt hat, aber... keine Ahnung. Ich habe mich damit abgefunden. Als ich klein war, hatte er mehr Zeit für unsere Familie und so auch für mich. Aber mehr erzähle ich später.
Sonya Samson Bailey war meine Mutter und eine tapfere Frau. Dass ich sie lieber mochte wie meinen Vater, kann ich nicht behaupten, aber ich beneide sie um ihre Kraft. Es ist jetzt schon einige Jahre her, das Vater gestorben ist, doch nichts davon lies sie aus der Bahn bringen. Mit Kummer und Schmerz zog sie mich weiter auf, als wäre Micheal immer noch irgendwo in Sicherheit, noch am Leben. Mit einer Chance zurück zu kommen. Auch wenn sie wusste, dass es nicht so ist.
//Geschwister: Zum Glück keine. Ich hätte sehr gern ein Brüderchen oder Schwesterchen, aber vielleicht ist es doch besser wenn nur ich das alles erlebt habe.
//Verwandte: Hm... ich könnte von Tante Rosie erzählen. Jaja, dann halt von ihr. Tante Rosie hasse ich. Sie war die Schwester meiner Mutter und vor dieser die Freundin von meinem Vater. Er hat ihr eiskalt eine Abfuhr erteilt und sich in meine Mum verliebt. Zu recht, wenn sie immer schon war wie heute. Abgesehen davon, dass sie meinem Vater kein bisschen nachtrauert. An seinem Sterbetag tratscht sie immer über ihn, zum Glück kauft ihr nie jemand was ab. Wie gesagt: ich hasse sie einfach.

//Haustier: Lola ist in blauer, junger Papagei. Sie war ein Geschenk meines Vaters. Er hat sie mir geschenkt, als er mit mir nach Portugal zum 2. Jahr an der Schule geflogen ist. Wenige Tage nach Schulbeginn konnte ich ihren Wert erkennen. Nachdem die Direktorin mir von dem Tod meines Vaters erzählt hat, bin ich zu dem lichtblauen Vogel gegangen. Als hätte er es geahnt, als hätte er von dem Tod gewusst, hat er zum ersten mal seine Sätze gezwitschert. Für mich ist er wie ein Album geworden. Am öftesten sagt er "Keine Angst, Kind. Der Himmel hat einen Plan für dich". Ich liebe die Kleine, mein zweiter Papa^^

{CHARAKTER}

Ich gebe zu, dass ich ziemlich kompliziert bin. Trotz, dass ich so leise und ruhig bin, können die verschiedensten Emotionen, Gefühle oder Gedanken in mir explodieren. Wenn das der Fall ist, ist es besser man kennt mich sehr gut um mich ein zu schätzen. Am besten erzähle ich euch mal etwas von mir: mein Vater war, wie ihr wisst, bei der Army und ist im Krieg ums Leben gekommen. An diesem Tag begann es, dass ich bloß noch mit meiner Mutter und meinen (wirklich) allerbesten Freunden richtige Gespräche führte (sogar bei denen mit den Lehrpersonen, suche ich schnell einen Punkt - und ich schäme mich nicht, wenn es eindeutig erkennbar ist). Allgemein schäme ich mich nicht. Zum einen, weil ich alles was ich tue sehr gut überlege, zum anderen, weil ich einfach zu meinen Taten und Gedanken stehe. Obwohl ich die Gedanken selten ausspreche und wenn, dann so, dass sie genau den Punkt treffen. Dabei kann ich meine Feinfühligkeit schnell verlieren und unfreundlich werden.
Ansonsten bin ich, von mir ausgesehen, trotz meiner selten gehörten Stimme, ein sympathischer, hilfsbereiter und freundlicher Junge.

//Hobbys:
- Sport, der Körprstärke beansprucht
- Konsolen, am liebsten PS3
- Chillen
- Musik hören
- An meinen Vater denken
- Etwas mit Tieren machen

//Stärken:
- Sein Aussehen
- Stark
- Unabhängig
- Intelligent
- Feinfühlig
- Seine Element-Fähigkeit
- Need for Speed ^^
//Schwächen:
- Erinnerungen an meinen Vater
- Verschlossen
- Etwas rebellisch
- Unpünktlich
- Nachtragend

//Vorlieben:
- Obstsalat (jaaa, ich liebe es^^)
- Lola
- Weekends
- Urlaub
- Gewicht heben
- Horrorfilme
- Freiheit(sgefühl)
- Tiere
//Abneigungen:
- Übertriebene Regeln
- "Eingesperrt" sein (aus welchem Grund auch immer)
- Die Schuldirektorin (kann man in meiner Vergangenheit nachlesen)
- Zimtzicken
- Kitsch-Filme
- Krieg
- Machtsüchtige Politiker (wegen diesen entsteht meisten Krieg)


{VERGANGENHEIT}

Mein Leben war noch nie normal. Meine Kindheit erlebte ich lange Zeit ohne Vater. Er war ein Soldat im Kriegsgebiet. Lange Zeit, 7 Jahre lang wussten wir so gut wie gar nichts von ihm. Trotz seiner regelmäßigen Nachrichten und Bilder von seinem lächelnden Gesicht in der blendenden Sonne, schliefen wir jede nacht in Angst um ihn.
Und doch ist er es, der mein Leben so sehr geprägt hat. Von meinem 9. bis 12. Lebensjahr war er auf Grund einer Verletzung am Bein und am Arm wieder zuhause. Jede Minute war ich bei ihm und er holte all die verlorenen Jahre wieder auf. Aber dann änderte sich alles wieder: ich kam auf diese Schule hier und verlor beinahe jeglichen Kontakt mit meiner Familie. Dann kamen endlich wieder die Sommerferien. Zeugnis und alles interessierten mich nicht - bloß nach Hause, zurück zu Mama und Papa! Glücklicherweise war dieser noch zu Hause.
Kurz vor Schulbeginn des zweiten Jahres flog er mit mir nach Portugal (von dort ist er dann wieder in das Kriegsgebiet geflogen, wie mir nachher erklärt wurde). Zum Abschied schenkte er mir Lola, den hellblauen Papagei. Bald schon erkannte ich den Grund von Lola: jeden geliebten Satz meines Vaters, konnte sie mir an schlechten Tagen wiederholen. Sie spendete mir Trost, nachdem ich von dem Tod meines Vaters erfahren habe. Knapp zwei Wochen nach seiner Ankunft im Nahen Osten, nach meinem Schulbeginn, wurde sein Teame Einheit bombardiert. Nachdem Mrs. Diaz mir darüber berichtet hat, wollte ich nur noch nach Hause. Aber es wurde mir nicht gestattet. Die Direktorin war mir noch nie wirklich sympathisch, weshalb ich es einfach ihr in die Schuhe schob, dazu kommt noch, dass sie mir alles nicht wirklich einfühlsam übermittelt hat. So wie: getan-abgehakt-nächstes Problem bitte.
Vielleicht kam es mir auch bloß so vor, dennoch sind wir nicht wirklich gut aufeinander zu reden...
Mehr bleibt nicht zu sagen übrig. Ich bin gewachsen und kann den Tod meines Vaters endlich verkraften.

{AN DER SCHULE}


Für Schüler
//Klasse: 6.Klasse
//Zimmer: 571
//Fächer: Pflichtfächer + mittelalterliche Kampfkunst
//Freizeitangebote: -
//Schulische Talente: Ich könnte deutlich mehr von mir geben, aber mir fehlt einfach die Lust dazu. Meistens bekomme ich ohne großes zu tuen ein Gut oder Sehr Gut in den Klassenarbeiten und Tests - allerdings geht mir das hinten vorbei. Das einzige wofür ich mit interessiere ist meine Sprache und Kampfkunst.


{FÄHIGKEIT}

//Sternzeichen: Wassermann
//Element: Luft
//Element-Fähigkeit: Luft formen
//Charakterfähigkeit: Nichts besonders: ich kann die Gefühle der anderen verändern. So kann ich nicht nur ihre Stimmung, sondern auch ihre Entscheidungen beeinflusse. Meine Fähigkeit setzte ich nicht oft ein, da ich der Meinung bin, dass jeder seine eigenen Gefühle haben sollte. Doch tröste ich gerne jemand, auf meine Weise, oder beruhige in wider.


{AUSSEHEN}


//Avatarperson: Danny Schwarz
//Bildnachweis: Bellazon.com
//Augenfarbe: Dunkelblau
//Haarfarbe: Schwarz
//Größe: etwa 1,85 m
//Besonderes: Tribal Tattoo am rechten Arm, genau das, was mein Vater hatte. Ich habe meine Mutter so lange angefleht, einzuwilligen, bis ich es letzten Sommer endlich stechen lassen durfte. Normalerweise würde ich so etwas nie machen, aber es ist eben für meinen Vater....


{SPIELER}


//(Nick)name: Lys
//Alter: 13
//Stammcharakter: Eliz Chequex
//Weitere Charaktere:Eiz Chequex
//Weitergabe des Charakters:
__ Ja , wem?
_x Nein



Zuletzt von Cole Samson am 13.01.13 19:04 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Leanne Casillas

avatar

Sternzeichen : Schütze
Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 10.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Cole Samson   13.01.13 17:06

Okay, der Text ist gut, aber ich habe ein bisschen etwas zu bemängeln.
1. das Wichtigste, im Chara- Spruch schreibst du "Don't you vorry.... " man schreibt worry xD
2. ein paar weitere kleine Rechtschreibfehler
3. Beim Haustier schreibst du Sie war ein Geschenk.... und danach erkannte ich seinen Wert....
4. Ein Hobby ist an seinen Vater denken und eine Schwäche ist Erinnerungen an seinen Vater?! Wie geht das denn? xD

Ok. das war's auch schon. Bitte verbessern! ^^

Nach oben Nach unten
Eliz Chequex

avatar

Sternzeichen : Zwilling
Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 30.11.12
Alter : 22

BeitragThema: Re: Cole Samson   13.01.13 18:26

Mist... und ich bin die, die nach Amerika auswandern will^^
Papagei schreibt man wohl bekanntlich mit der -> seinen =D
Und das geht auch: er denkt gerne an ihn und an die Erlebnisse mit ihm, wird aber trotzdem immer traurig. Zumindest oft =)

Aber wenns stört kann ichs auch löschen ...
Nach oben Nach unten
Leanne Casillas

avatar

Sternzeichen : Schütze
Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 10.12.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Cole Samson   19.01.13 21:26

Okidokey, dann woll mer mal xD
Ich glaube..... du hast von mir nen WoB ^^
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Cole Samson   

Nach oben Nach unten
 
Cole Samson
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Anmeldung und Charaktere :: Schüler-
Gehe zu: